Geld sparen mit validen Produktstammdaten
Einsparpotenzial durch Fehlererkennung

Viele Probleme im Beschaffungsprozess von Kliniken entstehen durch fehlerhafte Produktstammdaten. Bestellfehler haben Lieferverzögerungen und einen enormen Zusatzaufwand zur Folge. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einer automatischen Fehlererkennung.

Eine Folge der geringen Stammdatenqualität sind fehlerhafte Bestellungen. Diese sind leider nicht selten im Krankenhaus-Einkauf. In einer Umfrage von Zukunft-Krankenhauseinkauf (ZUKE) in Zusammenarbeit mit der Supedio GmbH gab mehr als die Hälfte der befragten Klinik-Einkäufer und Einkäuferinnen an, dass jede Zehnte Bestellung einen falschen Preis beinhaltet. 

Aufgrund des Fehlers wird eine manuelle Abstimmung mit dem Lieferanten erforderlich. Für mehr als Drittel der Krankenhauseinkäufer und -einkäuferinnen entsteht durch fehlerhafte Stammdaten ein wöchentlicher Arbeitsmehraufwand von drei Stunden. Diese Zeit kann sinnvoller genutzt werden.

Nicht nur zusätzliche Arbeitszeit kann mit korrekten Produktstammdaten verringert werden. Auch die Durchlaufzeit in der Supply Chain von Bestellung bis Rechnung reduziert sich beträchtlich, wenn keine Fehler durch falsche Daten auftreten.

Lesen Sie alle Details in unserem am 05.10.2021 erschienenen Artikel im Sonderteil "Einkauf und Logistik" der KU Gesundheitsmanagement 10/2021.


Haben Sie Interesse an unseren Services, z.B. dem Stammdaten-Check? Ihr Ansprechpartner Marcus Ehrenburg freut sich auf ein unverbindliches Beratungsgespräch.

E-Mail: ehrenburg@supedio.com, Telefon: 0351-41881686




Die Flut der Produktinformationen
Durchblick und Sicherheit